Mittwoch, 12. Oktober 2016

Fair-Isle...

...stricke ich ja wirklich unheimlich gerne - nur (wie ich immer wieder feststelle) viel zu selten...

Mittlerweile ist auch endlich das Jäckchen für Matthias fertig geworden - phhuuu, das hab ich auch schon im Frühjahr mal angefangen.

Wer sich erinnert; hier hatte ich ja das Problem, dass mir zwei Farben ausgegangen sind (weiß und beige). Somit musste ich an den Ärmeln und oben beim Brust-/Rückenteil etwas improvisieren. Es gefällt mir aber trotzdem richtig gut.

Die größte Herausforderung war hier für mich eindeutig der Steek. Das allererste mal, dass ich ein gestricktes Stück aufschneide. Und JA - ich hatte auch Schiss davor, lach! Aber einmal mit einem Geradstich und sicherheitshalber noch einmal mit einem Zickzackstich genäht und gesichert hab ich es gewagt und war überrascht, wie gut es hält. 
Dann hab ich noch einen Reißverschluss angenäht und innen eine kleine Blende angehäkelt und -genäht, damit man den "Schnitt" und die abstehenden kleinen Fäden nicht mehr sieht. 

Nun bin ich wieder eine Erfahrung leichter und trau mich nun sicher wieder Mal so ein Stück zu stricken.












Anleitung: KLICK

Und nun lass ich noch ein ♥liches DANKE da, für die lieben Kommentare zu meiner neuen Einrichtung. Hab mich total gefreut!!! Ja, ohne Euch würd das Bloggen wahrscheinlich gar keinen Spaß machen!



Kommentare:

  1. Na das ist vielleicht ein kleines Kunstwerk zudem noch so sauber u akkurat gearbeitet,aber nix anderes sind wir von dir gewohnt :).der kleine wird mit dem neuen jackerl bestimmt zauberhaft aussehen.
    Herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  2. Super ist diese Jacke geworden hast du prima gemeistert.Ehrlich gesagt ich hätte auch schiss gehabt die Schere an zu setzen.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Nicole!
    Das ist ja eine tolle Technik, und so schön gleichmäßig gestrickt !! Fair Isle habe ich noch nie ausprobiert, wäre vielleicht einmal eine neue Herausforderung... Du kannst jedenfalls sehr stolz sein auf diese Jacke!
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Eine richtig fesche Bubenweste!!! Super sieht sie aus! Und toll dass du dich getraut hast!!!!!!
    Küsschen und XOXOXO
    von Ariane

    AntwortenLöschen
  5. So ein schönes Jäckchen, liebe Nicole und so akkurat gestrickt. Wahhh, du hast es aufgeschnitten??!! Bist du aber mutig.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie aufregend. Das habe ich mich in meinen besten Strickzeiten noch nicht getraut..lach..gut zugegeben da konnte ich auch noch nicht sonderlich nähen (eigentlich gar nicht..räusper..) Mir gefällt dir Kombi von Gestricktem mit RV super gut stelle ich gerade fest. Und Norweger-Strickereien liebe ich ja eh immer. So schmuck das Jackerl für Matthias. Der junge Mann hat so ein Glück dich als Tante zu haben.
    Denkst du ans Kinderglück?? Oder will es wieder nicht funktionieren..grübel..
    Ich knuddel dich ganz dolle
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  7. ich bewundere solche strickkünste.... fair-isle muster begeistern mich immer. vor dem aufschneiden hätte ich auch schiss, aber da es schon sooo viele gemacht haben (auch beim ärmel einstricken) muss es ja funktionieren *zwinker*. wie schön, dass du es gewagt hast.
    ein kleines projekt würde ich auch machen, aber einen pulli für mich.... ohhh neee... ich glaub, da würd ich jahre brauchen :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nicole,
    das Jäckchen ist super schön geworden und sehr gut gelöst, ich kann mich noch erinnern wegen der ausgegangenen Wolle. Beim Schneiden hätte ich auch Bammel gehabt.
    LG Lesley

    AntwortenLöschen
  9. Super schön geworden die Jacke - da wird sich Tamara und Matthias sicher sehr freuen! :-)
    Bussi
    Mama

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    das ist aber schön geworden und Hut ab vor dem Fair-Isle stricken - hab ich noch nie probiert, finde es aber ganz ganz toll! Ein schönes Geschenk.
    LG Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Das Jäckchen sieht fantastisch aus, alles harmoniert bestens. Toll gearbeitet, Nicole.

    LG Annchen

    AntwortenLöschen
  12. Wau Nicki,
    Ich bin echt beeindruckt. Dass du dich daran traust, Ich hatte bisher noch nicht den Mut dazu, einfach ins Gestrickte zu schneiden. Aber wie du es erklärst, hört es sich ja fast schon so an, als könnte man es mal wagen. Ich habe eine Anleitung einer solchen Jacke aus einer älteren Verena, die mir nicht aus dem Kopf geht, mich hat aber immer diese Aufschneiden abgeschreckt.
    Nun, da machst du mir jetzt mal Mut!
    Toll ist sie geworden, sogar von links!!! Klasse!
    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - ich freu mich, wenn Du ein paar nette Zeilen hinterlässt!

Printfriendly