Sonntag, 8. Januar 2017

Wenns mich in den Fingern juckt...



...dann dauerts meist nicht lang und ich muss einfach was Neues anfangen.

Meine Willensstärke mal vorher die andern Sachen zu beenden hat mich also mittlerweile schon im Stich gelassen und so hab ich nun mein kleines Stickbild zumindest mal angefangen;


Was die Granny-Decke angeht haben sich mittlerweile eine Hand voll Mädels gefunden - ich freu mich, dass ich nicht alleine häkle, zusammen machts einfach mehr Spaß!

Ich hab ja meinen Wochenplan (+1) schon erfüllt - hier seht ihr mal meine Farben;


Ich hab 4 Knäuel an Sockenwolle (2 uni und 2 gleiche bunte) - diese kombiniere ich immer und häkle mit doppeltem Faden. Der Rest wird in weiß gehäkelt, was dann ein harmonisches Gesamtbild ergeben sollte. Ich bin selbst schon neugierig, ob ich meinen Plan so beibehalte, oder ob sich die farblich noch ändern. Das sehe ich dann, wenn ein paar Wochen rum sind und ich mal ein paar Reihen legen kann. 

Ich bin schon total gespannt auf eure Varianten - welche Farben ihr gewählt habt, welche Granny-Squares, die geplante Größe...

Sonst strick ich fleißig am Nuvem weiter - mittlerweile sind die Runden aber schon schier unendlich lang... Hier kämpf ich grad echt mit meinem Durchhaltevermögen. Aber da ich ihn ja für meine Mum stricke, geht das etwas leichter. Würd ich ihn für mich selbst stricken, wär das Teil wahrscheinlich kurz davor, mal ein Weilchen in einer Ecke zu verschwinden...

Die "weiße Pracht" hat uns nun auch voll im Griff und es schneit und schneit und schneit...

Shani wird bei diesem Wetter - zumal es die letzten Tage auch wirklich eisig kalt war - grad zum Stubentiger und genießt die Wärme vom Heizkörper.




Hier links oben im Bild seht ihr ihre kahle Stelle von der Rasur - mittlerweile ist unser Mäuschen nämlich kastriert, was sie ausgesprochen gut überstanden hat.


Für mich war neu, dass die Katzen seitlich einen kleinen Einschnitt bekommen. Wie unser Tierarzt meinte, macht er das am liebsten nach der Methode, wenn er weiß dass es Freigänger sind. Wäre der Schnitt am Bauch, würde so viel leichter Schmutz rankommen und die Gefahr einer Infektion größer sein. Außerdem liegen Katzen ja unheimlich gerne am Bauch - von daher ist das Liegen natürlich auch angenehmer oder schmerzfreier nach der OP, wenn der Einschnitt seitlich ist.

Ihr Lieben, das wars auch schon wieder für heute - ich glaub ich muss jetzt mal Schnee schaufeln...leider hab ich grad eine Wetterwarnung bekommen, dass es bis zu 40 cm Neuschnee geben kann.



Kommentare:

  1. Liebe Nicole
    Und wenns juckt muss dringenst was dagegen getan werden .
    Super schaut das Bild aus. Und die farben der decke traumhaft
    Noch einen schönen Sonntag liebste Grüsse Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Kätzchen. Schön, daß Du noch andere Mitstreiter gefunden hast. Und die Stickerei, was wird das?

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Schöner feiner Schmetterling. Sticken ist leider nichts mehr für meine Augen. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Projekte sind während meiner Blogpause angefangen oder fertig gestellt worden!
    Besonders freue ich mich über den Fair Isle Single, der in diesem Jahr hoffentlich seinen Partner bekommt :-).

    Ich wünsche dir eine wunderschönes neues Jahr!

    Lieben Gruss
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Noch liege ich ich im Plan, was die Decke angeht, hoffentlich bleibt es so.
    Gestickt habe ich im lezten Jahr auch mal was, aber das ist doch nicht so meins, wenn es nach Vorlagen ist. Frei auf Filzereien macht es dagegen Spaß.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - ich freu mich, wenn Du ein paar nette Zeilen hinterlässt!

Printfriendly